Home » Historie

Historie

Seit dem Herbst 2001 gibt es uns –  das Chemnitzer Synchroneiskunstlaufteam Skating Graces. Mit 12 Läufern zwischen 9 und 14 Jahren und jeder Menge Aufregung im Gepäck betraten wir als Nachwuchsteam bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im Dezember 2001 die Bühne des Synchroneiskunstlaufens.
Wir gestalteten unsere erste Kür zum Thema „Panflöte“ und präsentierten sie die ersten 2 Jahre. Das 3. Jahr im Nachwuchsbereich sollte es dann schwungvoll mit „Elvis“ weitergehen.

Mit Beginn der Saison 2004/2005 stiegen wir als Team in den Juniorenbereich auf und mussten nunmehr auch ein Kurzprogramm einstudieren.  Mit den Themen „Salsa“ und „Elvis“ starteten wir in die neue Saison und Kategorie.

Es folgten Programme zu den Themen „Moulin Rouge“, „Metallica – Nothing Else Matters“, „Cold Case“  und „Die Weiße Massai“.

In den Jahren 2008 und 2009 konnten wir uns die Teilnahme an den Juniorenweltmeisterschaften in Frankreich ( Rouen) und der Schweiz (Neuchâtel)  erkämpfen. Diese Erlebnisse gehören definitiv zu den Highlights unserer Teamgeschichte und werden ewig unvergessen bleiben.

Seit 2010 starten wir nun im Meisterklasse- bzw. dem Seniorenbereich. Seitdem werden in jeder neuen Saison zwei komplett neue Programme zu unterschiedlichen Themen choreografiert und einstudiert.

2009/10               Michael Jackson und Unter dem Radar
2010/11               Thomas Bergersen und China

2011/12               Black Betty und Mafia
2012/13               Walzer und Ocean Princess
2013/14               Dubstep und John Dreamers
2014/15               Forgiveness und Django
2015/16               Tango und Game of Thrones
2016/17               Swing und Sherlock Holmes

Hier gibt es weitere Fotos aus früheren Jahren.

 

 

 

Wir arbeiten Jahr für Jahr hart daran, unsere Leistungen und Ergebnisse kontinuierlich zu steigern und uns als Team weiterzuentwickeln und danken jedem Läufer, Elternteil und Unterstützer, der uns bis heute auf unserem Weg begleitet, mitgewirkt und mit uns gekämpft hat.
Denn jeder individuelle Einfluss macht uns zu dem tollen Team, das wir heute sind. Danke.